Rückblick zu unserem Gründungsevent

Ein besonderer Anlass – das Einhorn wurde lebendig.

Mit persönlich geladenen Gästen von Politik und Wirtschaft aus dem deutschsprachigen Raum und dem Schongauer Land haben wir am 29.11.2012 in unseren Geschäftsräumen den operativen Start unseres neu gegründeten Unternehmens gefeiert.

Seit kurzer Zeit bauen wir mit Engagement und Leidenschaft an unserer neuen beruflichen Zukunft. Vergleichbar mit einem Hausbau entsteht ein neues Unternehmen durch  Mut, Kreativität, Geduld und Ausdauer. Das Fundament ist gegenseitiges Vertrauen und Wert-schätzung, die Wände das persönliche Engagement und die Unterstützung eines partner-schaftlichen Netzwerks, das Dach die Zufriedenheit der Kunden, die Fenster und  Türen die menschlichen Begegnungen.
Unser Gründungsevent mit interessanten und niveauvollen Rednern im Rahmen unseres Festaktes mit anschließender Einweihung, umrahmt von stimmungsvoller Musik durch das Ensemble „Amabile“ sowie den wertschätzendenden Grußworten von Landrat Dr. Friedrich Zeller und dem 1. Bürgermeister der Stadt Schongau, Karl-Heinz Gerbl und unseren gut gelaunten Gästen aus Nah und Fern , wurde als offizieller Startschuss unserer auf den familiengeführten Mittelstand spezialisierten Beratung zu einem unvergesslichen Augenblick in familiärem Ambiente.
Wir sind spezialisiert auf  inhabergeführte und in Familienbesitz befindliche Unternehmen im deutschsprachigen Raum  und bieten in drei wichtigen Handlungsfeldern unsere  Begleitung und Unterstützung an: FAMILY, FINANCE und BUSINESS.
Als kompetenter Impulsgeber für den Bereich FAMILY sprach Stefan Heidbreder von der Stiftung Familienunternehmen. Seit Jahren wissen wir um die besondere Stärke und Leistungsfähigkeit der deutschen Familienunternehmen, ein besonderer Unternehmens-typus.  Am Ende ist das Unternehmen so stark oder so schwach wie seine Familie, die es besitzt. Im Rahmen von nachhaltigen Nachfolgelösungen Familienunternehmen in Ihrer Existenz zu bewahren, ist eine wichtige gesellschaftliche Herausforderung.
Karlheinz Müller,  Leiter Mittelstand bei der BayernLB, war der hochrangige Vertreter für den Bereich FINANCE. Für  einen Unternehmer sind Unabhängigkeit, Flexibilität, Sicherheit  wie auch verlässliche Partnerschaften  notwendige Voraussetzungen für seinen langfristigen Erfolg. Diese Bedürfnisse sollten sich auch in der Struktur seiner Finanzierung und der Geschäftspolitischen Ausrichtung seiner Finanziers widerspiegeln. Die Beziehung Bank-Unternehmen ist geprägt von Verlässlichkeit und Vertrauen, gelebt durch verantwortungs-bewusste Menschen auf beiden Seiten.
Grundlage für motivierte und engagierte Mitarbeiter ist eine Kultur im Unternehmen, die sich an Werten orientiert.  Was wir brauchen, ist Orientierung für die Menschen und eine humane Ökonomie, die den Mensch in den Mittelpunkt stellt.  Beeindruckende Ausführungen hierzu gab Kurt Kober, ehemaliger Vorstand und Aufsichtsrat von ALKO KOBER und Unternehmerpersönlichkeit, die jahrzehntelang seinem Unternehmen Identität geschenkt hat durch Vorbild.
Dr. Lothar Katz als Kath. Priester, Arzt und Psychologe zeigte  in seiner  bestechenden Analyse auf, wie Neues entstehen kann und welche sinnhafte Bedeutung das Einhorn hierbei hat und sprach den Segen für Mensch, Geschäftsräume und künftigen Erfolg.

Zeitungsbericht der Sshongauer Nachrichten, 4. Dezember 2012


Beitrag als PDF-Datei herunterladen