Was wollen wir? – Zukunft gemeinsam gestalten

Workshop zur Entwicklung einer Familienstrategie

Ziel

Mit ihrem verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang sowohl mit Mitarbeitern, Ressourcen und dem Unternehmen sind die Familienunternehmen in vielerlei Hinsicht positives Vorbild. Gleichzeitig ist gerade dieser Unternehmenstypus sehr verwundbar: Hierfür stehen das Sterben von Familienunternehmen in Krisenzeiten, das häufige Bestehen von Differenzen zwischen den privaten Eigeninteressen der Familienmitglieder und den Interessen des Unternehmens sowie Verharrung in starren, traditionellen Werten.
Begrenzte Management- und Kapitalressourcen, ungelöste Nachfolge, Verlust der Identität des Unternehmens bedrohen die Zukunftsfähigkeit des Familienunternehmens. Bewahren und Gestalten ist die Aufgabe der Familie. Das, was sich bewährt hat und das, was die Kultur besonders macht, ist zu stärken, gleichzeitig sollten strukturelle Konsequenzen aus der Nichteinigungsfähigkeit der Familienstämme gezogen, Identität und Werte gepflegt und weiterentwickelt werden und auf dieser Basis verbindliche Regeln des positiven Zusammenwirkens in einer Familienverfassung verankert werden für ein neues partnerschaftliches und von Vertrauen und Verantwortung geprägtes Mit-ein-ander in Familie und Eigentum zum Wohle des Unternehmens.

Adressaten

alle Familienmitglieder und Gesellschafter eines Familienunternehmens

Dauer

Freitag, Anreise bis 14.00 – Beginn 15.00 bis Sonntag, – Ende 14.00

Inhalt

Gut geführte Familienunternehmen schützen sich proaktiv und nachhaltig vor Identitätsverlust, offenen Nachfolgeregelungen und unnötigem Konfliktpotenzial durch Einigung auf eine Familienverfassung. Hierbei geht es nicht nur um einen fairen Ausgleich der unterschiedlichen Interessen der Familienmitglieder. Die innere Haltung und Emotionen, die unser Handeln bestimmen, Werte, die der Kultur im Unternehmen Identität geben, sowie notwendige Anpassungen von Strukturen sind wichtige Bestandteile einer ganzheitlichen Betrachtung als Basis für eine erfolgreiche Fortsetzung des Lebenswerks.

Ablauf

Gegenseitiger Respekt, Wertschätzung, Offenheit und Vertrauen sowie aktive Beiträge der Teilnehmer sind Grundlagen des Workshops. Der Focus liegt in der Findung einer gemeinsamen werte- und identitätsstiftenden Haltung und der Definition eines verbindlichen Rahmens für ein eben solches Verhalten. Die Rolle der Referenten ist mehr eine moderierend begleitende, die situativ Ergänzung findet durch Vermittlung von bewährten Prinzipien aus Theorie und Praxis.

Referenten

Josef X. Baumeister, Schongau – Bankbetriebswirt, Manager, Berater
geschäftsführender Gesellschafter baumeistervalue GmbH, Schongau
ehemaliger Bankdirektor und CFO/CEO Hirschvogel Automotive Group

Dr. med. Lothar Katz, Seebruck – Priester, Ärztlicher Psychotherapeut
geschäftsführender Gesellschafter der Akademie Herrenchiemsee

Zur Gewährleistung eines auf die spezifische Situation maßgeschneiderten Workshopkonzepts werden Vorgespräche mit den Verantwortlichen im Gesellschafter-/Familienkreis geführt.

Informationen zu Termin, Tagungsort, Tagungspauschale und Buchung: info@baumeistervalue.com

Welcher Hut passt zu mir? – Lebenswerk sicherstellen

Workshop zur Rollenklärung innerhalb der Eigentümer

Ziel

Die Handlungsfelder FAMILIE, EIGENTUM und UNTERNEHMEN und die sich darin befindlichen Menschen mit Ihrem Rollenverständnis als Mitglied einer Familie, Gesellschafter des Unternehmens und Teil des Managements im Unternehmen sind auf ganz natürliche Art unterschiedlichen Interessen verpflichtet:
Familie zuerst – Unternehmen zuerst? Aus welcher Motivation heraus handle ich?
Durch Klarstellung der einzelnen Rollen und Aufgaben auf Basis der aktuellen Situation und den künftigen Herausforderungen in Familie und Unternehmen soll jeder Gesellschafter sowohl in seiner jeweiligen Funktion ie auch als Person in seiner inneren Wertehaltung Stärkung und Klarheit erhalten. Dies ist eine notwendige Voraussetzung für ein konfliktfreieres Miteinander zum Wohle von Familie, Eigentum und Unternehmen.

Adressaten

alle Gesellschafter eines Familienunternehmens
angesichts der Bewältigung spezifischer Herausforderungen:

  • Weitergabe Lebenswerk/Nachfolgeregelung
  • Konfliktsituation im Gesellschafter/ – Familienkreis

Dauer

Freitag, Anreise bis 16.00 – Beginn 17.00 bis Sonntag, – Ende 12.00

Inhalt

Der künftige Erfolg des Familienunternehmens wird bestimmt von dem positiven Zusammenspiel der Verantwortlichen aus Familie, Eigentum und Unternehmen. Aus welcher Motivation und Werteorientierung heraus wird jeweils agiert? Was verbindet hierbei und was trennt? Besteht ein uneingeschränktes Vertrauensverhältnis zwischen allen Beteiligten als wesentliche Grundlage eines guten Miteinanders?
Alle Beteiligten erfahren Klarheit über Ihre Rolle sowie eine Persönlichkeitsentwicklung durch forcierte Fremd- und Selbstwahrnehmung und der Gesellschafterkreis einen Anstoß in der Weiterentwicklung seiner Kultur. Eine dadurch gewonnene Neuorientierung der Haltung und des Verhaltens führt zu einem verbesserten Miteinander als Familie und Gesellschafter und einem wesentlichen Beitrag zur Zukunftssicherung und Absicherung des eigenen Lebenswerks.

Ablauf

Gegenseitiger Respekt , Wertschätzung, Offenheit und Vertrauen sind Grundlagen des Workshops. Dabei kommen Fallbeispiele aus der eigenen Erfahrung und dem Gesellschafteralltag der Teilnehmer zur Sprache. Diese werden von den Referenten ergänzend illustriert durch Theoriemodelle und Prinzipien eines verantwortlichen und nachhaltigen Lebens und Handelns. Hierbei können Konflikte bearbeitet und Reibungsflächen vermindert werden, um ein neues partnerschaftliches und von Vertrauen geprägtes Mit-ein-ander in Familie, Eigentum und Unternehmen zu erreichen.

Referenten

Josef X. Baumeister, Schongau – Bankbetriebswirt, Manager, Berater
geschäftsführender Gesellschafter baumeistervalue GmbH, Schongau
ehemaliger Bankdirektor und CFO/CEO Hirschvogel Automotive Group

Dr. med. Lothar Katz, Seebruck – Priester, Ärztlicher Psychotherapeut
geschäftsführender Gesellschafter der Akademie Herrenchiemsee

Zur Gewährleistung eines auf die spezifische Situation maßgeschneiderten Workshopkonzepts werden Vorgespräche mit den Verantwortlichen im Gesellschafter-/Familienkreis geführt. Informationen zu Termin, Tagungsort, Tagungspauschale und Buchung: info@baumeistervalue.com

Gesundheit ▪ Management ▪ Spirit

Donnerstag, 10.10.2013 bis Freitag, 11.10.2013 in Prien am Chiemsee

Ziel

Orientierung  für Körper und Seele in Zeiten starker Beanspruchung – positiver Umgang mit Stress

Adressaten

Executives und Führungskräfte von Unternehmen und Organisationen

Programm

Donnerstag
ab 8:30

Leistungsdiagnostik, kardiologischer Check up mit:

  • Laboruntersuchung
  • Belastungs-EKG, Laktatmessung
  • farbcodierter Dopplerechokardiographie des Herzens
  • Einzelgespräch

 

9:45 – 10:15

Begrüßung und Einführung in das Programm Das 5-Säulen-Programm zur Leistungsverbesserung und zum Schutz vor einem  Herzinfarkt Dr. Ulrich Hildebrandt

12:30 – 13:30

Mittagessen

13:45 – 14:15

Die optimale körperliche Belastung Welche Aktivitäten bieten das Optimum für körperliche und psychische Stabilität und Fitness
Dr. Ulrich Hildebrandt

14:45 - 15:00

Reif für die Insel – Überfahrt nach Frauenchiemsee mit 8 MS

15:00 - 16:00

Insel-Spaziergang

16:00 - 17:30

Das 5-Säulen Kardio-ProgrammDr. Ulrich Hildebrandt

17:45 - 18:45

Abendessen

19:00 - 20:30

Werte – Glück – Erfolg – Wie Neues entsteht – Dr. Lothar Katz, Josef X. Baumeister

20:30 - 21:15

Inselmünster Besichtigung / Führung / geistiger Impuls

Freitag
7:15

15‘ Drehzahlerhöhung am Chiemsee
anschließend Frühstück

08:45

Besprechung der Untersuchungsergebnisse und ihre Bedeutung mit praktischen Empfehlungen  für den Alltag / Optimaler Blutdruck – Dr. Ulrich Hildebrandt

10:30

Management & Spirit – Dr. Lothar Katz, Josef X. Baumeister

11:30 - 13:30

Einführung in die mediterrane Küche – mit gemeinsamen Essen

14:30 - 15:00

Auf Königsspuren – Überfahrt nach Herrenchiemsee mit 8 MS

15:30 - 16:30

„Welche neue geistige Verfassung brauchen wir?“
Dr. Lothar Katz, Josef X. Baumeister

17:30

„Ihre individuellen 5 Säulen“– Dr. Ulrich Hildebrandt

18:00

gemeinsames Abendessen

19:00

Rückfahrt

Teilnehmerzahl: 9 bis max. 12

Information zu Unterkunft , Tagungspauschale und Buchung: info@baumeistervalue.com

Mensch und wirtschaftlicher Erfolg

„Selbstreflexive Kompetenz erzeugt Werte – Werte schaffen Rendite“

Ziel

Befähigung zur gleichzeitigen  Betrachtung der „Brennpunkte“ im Unternehmen:
Mensch und wirtschaftlicher Erfolg.
Sensibilisierung der Seminarteilnehmer für eine innere Wertehaltung und Stärkung der  unternehmerischen Verantwortung im Sinne eines  „Antwort – Geben –  Könnens“ auf   betriebliche Herausforderungen.

Adressaten

Führungskräfte der 1. und 2. Managementebene von Unternehmen und Organisationen
angesichts der Bewältigung spezifischer Herausforderungen:

  • zunehmende Internationalisierung
  • starkes dynamisches Wachstum
  • Nachfolgeregelung
  • Konfliktsituation im Führungskreis

Dauer

Modul I: „Selbstreflexive Kompetenz erwerben“
Modul II: „ Bewahren und Gestalten – Transformation als Führungsaufgabe“
Jeweils von Donnerstag, Anreise bis 14.00 – Beginn 15.00 bis  Freitag – Ende  16.00

Inhalt

Ein Unternehmen wird konstruiert und realisiert wie eine Ellipse aus zwei Brennpunkten: Mensch sein in Beziehung und wirtschaftlichen Erfolg realisieren durch Rendite. Im Zusammenspiel beider Foci erfahren die Führungskräfte eine  Persönlichkeitsentwicklung durch forcierte Fremd- und Selbstwahrnehmung und die Organisation einen Anstoß in der Weiterentwicklung ihrer Unternehmenskultur. Eine dadurch gewonnene Neuorientierung  der Haltung und  des Verhaltens in der Unternehmensführung führt zu einer verbesserten Rendite und einem wesentlichen Beitrag zur Zukunftssicherung.

Ablauf

Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung sind Grundlagen des Seminars. Dabei  kommen Fallbeispiele aus der eigenen Führungserfahrung der Teilnehmer zur Sprache. Diese werden von den Referenten ergänzend illustriert durch Theoriemodelle und Prinzipien eines am konkreten  Menschen orientierten Führens und Handelns. Hierbei können Konflikte bearbeitet und Reibungsflächen vermindert werden, um ein neues partnerschaftliches Mit-ein-ander im Unternehmen zu  konstellieren.

Referenten

Dr. med. Lothar Katz, Seebruck (Leiter Modul I) – Priester, Ärztlicher Psychotherapeut
geschäftsführender Gesellschafter der Akademie Herrenchiemsee

Josef X. Baumeister, Schongau (Leiter Modul II) – Bankbetriebswirt, Manager, Berater
geschäftsführender Gesellschafter baumeistervalue GmbH, Schongau
ehemaliger Bankdirektor und CFO/CEO Hirschvogel Automotive Group

Zur Gewährleistung eines auf die spezifische Situation maßgeschneiderten Seminarkonzepts werden Vorgespräche mit den Verantwortlichen im Gesellschafter-/Familienkreis  geführt.
Teilnehmerzahl: 9 bis max. 12

Informationen zu Termin, Tagungsort, Tagungspauschale und Buchung: info@baumeistervalue.com